09.10.2018

Dattel-Feta-Dip mit Joghurt, Tahin und Sesam

Für eine Kombination aus süß und salzig kann ich mich fast immer begeistern und deshalb ist es auch keine Überraschung, dass mir dieser Dip außerordentlich gut schmeckt. Die Süße der Datteln wird durch Feta und Tahin ausgeglichen, dazu bringen Knoblauch, Sesam und Kreuzkümmel eine herzhafte Note mit rein. Der Dip passt zu vielen verschiedenen Gerichten, aber ich empfehle ihn besonders zu knusprigen Crackern oder einem leckeren Sauerteigbrot.

Feta-Joghurt-Dip mit Datteln, Tahin und Sesam
Feta-Joghurt-Dip mit Datteln, Tahin und Sesam

Zutaten

200 g Feta
200 g Sahnejoghurt
100 g getrocknete Datteln (am besten Medjool Datteln)
1 (kleine) Knoblauchzehe
1 TL Tahin
2 EL Sesam
1/2 TL Kreuzkümmelsamen
Salz

Zubereitung

Den Sesam bei mittlerer Hitze in einer Pfanne anrösten, bis er etwas Farbe bekommen hat und anfängt zu duften. Zusammen mit dem Kreuzkümmel mörsern. Die Datteln und grob hacken. Datteln, Knoblauch, Feta, Sahnejoghurt und Tahin pürieren, bis eine glatte Creme entstanden ist. Sesam und Kreuzkümmel unterrühren und den Dip mit etwas Salz abschmecken.

Feta-Joghurt-Dip mit Datteln, Tahin und Sesam

Vor einem Jahr: Tarte Tatin mit gesalzenem Karamell und Lavendel
Vor zwei Jahren: Japanisches Curry mit Udon-Nudeln und pochiertem Ei
Vor drei Jahren: Salat mit gerösteten Feigen und Tomaten, Walnüssen und Mozzarella
Vor vier Jahren: Chinesisches Huhn mit Ingwer, Knoblauch und Chili
Vor fünf Jahren: Kürbisquiche mit Ziegenkäse und Thymian
Vor sechs Jahren: Suppe mit gerösteter Paprika, Linsen, Mascarpone und Pinienkernen
Vor sieben Jahren: Vollkornwaffeln mit Mohn und Zitrone
Feta-Joghurt-Dip mit Datteln, Tahin und Sesam

01.10.2018

Cracker mit Sesam, Fenchelsamen, Mohn und Meersalz

Warum ich noch nie zuvor Cracker gebacken habe, kann ich rückblickend gar nicht verstehen - sie sind so einfach zu machen und so unglaublich lecker! Man kann sie ganz schlicht ohne Belag zubereiten oder, wie in diesem Rezept, mit einer Mischung aus Sesam, Fenchelsamen, Mohn und Meersalz bestreuen. Diese Kombination ist sehr empfehlenswert, aber die Möglichkeiten sind nahezu endlos und man kann immer wieder neue Kräuter, Saaten und Gewürze ausprobieren.

Cracker mit Sesam, Fenchelsamen, Mohn und Meersalz
Cracker mit Sesam, Fenchelsamen, Mohn und Meersalz

Zutaten für zwei Bleche

Für den Teig:
200 g Mehl
100 ml Wasser
2 EL Olivenöl
1/2 TL Salz
1/2 TL Backpulver

Außerdem:
2 TL Sesam
2 TL Fenchelsamen
2 TL Mohn
2 TL Meersalz

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Zutaten für den Teig verkneten, bis ein glatter geschmeidiger Teig entstanden ist. Teig für etwa 20 Minuten ruhen lassen, danach lässt er sich nämlich einfacher verarbeiten.

Beim Ausrollen sollte man so wenig zusätzliches Mehl wie möglich benutzen. Die Arbeitsfläche daher nur leicht mit Mehl bestäuben und den Teig ausrollen. Den Teig in der Mitte falten und noch einmal ausrollen. Diesen Arbeitsschritt insgesamt vier Mal wiederholen. Anschließend den Teig hauchdünn ausrollen.

Die Cracker mit einem Messer zuschneiden oder ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Die Zutaten für das Topping in eine kleine Schüssel geben und vermischen. Jeden Cracker mit etwas Wasser bepinseln ohne dabeidie Schnittkanten nass zu machen. Mit Topping bestreuen und für etwa 15 Min. backen, bis sie sich wölben und am Rand hellbraun sind.

Cracker mit Sesam, Fenchelsamen, Mohn und Meersalz

Vor einem Jahr: Pilaw mit Kürbis, Erbsen und frischer Minze
Vor zwei Jahren: Graham Cracker
Vor drei Jahren: Karamellisierte Pfannkuchen mit Heidelbeer-Quark-Füllung
Vor vier Jahren: Pizza bianca mit Mascarpone, Pesto und Pinienkernen
Vor fünf Jahren: Grüne Bohnen in Tomatensauce
Vor sechs Jahren: Zwiebelkuchen mit Kümmel und Schinkenwürfeln
Cracker mit Sesam, Fenchelsamen, Mohn und Meersalz
Impressum/Datenschutz