29.01.2012

Crema de choclo [Maissuppe]

Ein Andenken an meinen letzten Urlaub in Südamerika - an den ich bei den eisigen Temperaturen der letzten Tage ziemlich oft denken muss - ist das Rezept für diese Maissuppe. Zwar konnte ich hier noch keinen derart leckeren und frischen Mais finden und musste stattdessen auf Dosenmais zurückgreifen, aber dennoch schmeckt die Suppe köstlich und eignet sich perfekt, um sich bei diesem Wetter aufzuwärmen.

Crema de choclo
Crema de choclo

Zutaten

Für die Suppe:
400 g Mais (aus der Dose oder frisch, was etwa 4 Maiskolben entspricht)
500 ml Brühe
250 ml Milch
1 Kartoffel
1 Möhre
1 Zwiebel
Butter, Pfeffer, Chili, Sour Cream

Für die Croutons:
2 Scheiben Brot
Olivenöl, Salz

Zubereitung

Die Zwiebel klein schneiden und in der Butter glasig braten. Die gewürfelte Kartoffel und die Möhre kurz mit andünsten. Eine halbe Tasse Mais beiseite stellen und den Rest zu den Zwiebeln geben. Mit der Brühe und der Milch aufgießen und mit Pfeffer sowie ein wenig Chili abschmecken. Etwa eine Viertelstunde köcheln lassen (aber vorsicht, durch die Milch kann es leicht passieren, dass die Suppe überkocht). Anschließend pürieren und am Schluss die restlichen Maiskörner hinzugeben.

Das Brot würfeln, in Olivenöl knusprig braten und salzen. Die Suppe mit einem Klecks Sour Cream und Croutons servieren.

Crema de choclo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impressum/Datenschutz