15.06.2012

Gefüllte Pide mit Lammhackfleisch

Auch in Berlin ist es manchmal gar nicht so einfach ein leckeres Pide zu finden, weshalb ich beschlossen habe, mich einmal selbst daran zu versuchen. Gefüllt werden können Pide mit allem möglichen, wie hier zum Beispiel mit Lammhackfleisch und Paprika oder aber auch Spinat, Feta, Kartoffeln, Käse, Gemüse, Ei... die Möglichkeiten sind jedenfalls zahlreich.

Gefüllte Pide mit Lammhackfleisch Gefüllte Pide mit Lammhackfleisch

Zutaten für vier Pide

Für den Teig:
400 g Mehl
15 g frische Hefe
125 ml Wasser
125 ml Milch
1/2 TL Zucker
1/2 TL Salz
1 Ei

Für die Füllung:
300 g Lammhackfleisch (Rinderhackfleisch geht natürlich auch)
1 Paprika
1 Tomate
1 Zwiebel
1 Bund glatte Petersilie
3 EL Tomatenmark
1 TL scharfes Paprikapulver
1 TL süßes Paprikapulver
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Hefe mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und dann bis auf das Ei mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten. Für etwa zwei Stunden (oder länger) gehen lassen. Den Teig danach in vier gleich große Teile teilen und auf einer bemehlten Fläche zu länglichen Ovalen ausrollen.

Zwiebel, Tomate und Paprika fein würfeln und mit dem Fleisch sowie den anderen Zutaten vermengen. Die Füllung gleichmäßig auf den vier Teigböden verteilen, dabei einen schmalen Rand übrig lassen. Die Ränder einklappen und anschließend mit dem verquirlten Ei bepinseln. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C für etwa 25 Minuten backen.

Dazu passt zum Beispiel Joghurt mit Gurke und Minze (einfach Gurke raspeln, Minze hacken, mit Joghurt mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken).

Gefüllte Pide mit Lammhackfleisch Gefüllte Pide mit Lammhackfleisch

Kommentare:

  1. wow, wie so oft mal wieder ein neues Rezept zum Nachmachen. Übrigens finde ich den Blog sehr gelungen und habe schon das ein oder andere ausprobiert. Danke dafür!
    VG, zoa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo du Meisterköchin,
    hab's ausprobiert und war superlecker. Hat mich ein wenig an Döner erinnert.
    Meiner Kinder fanden es auch megalecker.
    Bin erst seit kurzen auf deinen Blob gestoßen, aber dafür jetzt DEIN Fan.

    LG Kochgrüße
    Beate aus F./N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, freut mich, dass es geschmeckt hat! :)

      Löschen
  3. grade etwas abgewandelt nachgebacken und für spitzenklasse befunden!!!
    tolles rezept, und schön schnell da man den teig ja schon vorbereiten kann (:
    dake dafür, und liebe grüße aus berlin (:

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh das sieht wahnsinnig lecker aus!!! :)
    das wird mal ausprobiert :)

    AntwortenLöschen
  5. Gart das rohe Rinderhack wirklich in 25 Minuten im Ofen oder sollte man es vorher anbraten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Füllung ist nicht so dick und sie gart komplett durch. Wenn die Pide noch nicht zu dunkel sind, kann man sie außerdem noch 5 Minuten länger backen.

      Löschen
    2. Danke, hat sehr gut geklappt und war verdammt lecker :)

      Löschen
  6. Das sieht ja super-lecker aus! Werd ich bei Gelegenheit ausprobieren. Auf jeden Fall schon mal danke für diesen ausführlichen Artikel!

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz