02.07.2012

Tapas: Weiße Aioli

Noch so ein Gericht, dass höchst geringen Aufwand erfordert, ist Aioli. Mehr Zeit als die Zubereitung kostet definitiv die Beseitigung des Knoblauchgeruchs - aber das ist es wert, denn als Dip zu Brot oder gebackenen Kartoffeln ist Aioli köstlich.

Tapas: Weiße Aioli
Tapas: Weiße Aioli

Zutaten für eine kleine Schale voll

100 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
50 ml Milch
1 Knoblauchzehe
1/4 Tl Salz

Zubereitung

Darauf achten, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Die Milch in ein hohes, schmales Gefäß füllen und die geschälte Knoblauchzehe sowie das Salz dazugeben. Mit dem Pürierstab pürieren. Den Pürierstab eingeschaltet lassen und in kleinen Schritten das Öl dazugießen. Je mehr Öl man hineingießt, desto fester wird die Creme. (Bei dem Brot handelt es sich übrigens um dieses Ciabatta, zubereitet aus 300 g Weizenmehl und 100 Weizenvollkornmehl.)

Tapas: Weiße Aioli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impressum/Datenschutz