09.12.2012

2. Advent: Schottische Shortbread Fingers

Shortbread ist nun nicht unbedingt ein klassisches Weihnachtsgebäck, aber nach all den Vanillekipferln und Pepparkakor (die ich natürlich trotzdem jedes Jahr wieder backe) eine willkommene Abwechslung. Das Besondere im Vergleich zu anderen Plätzchen ist die sehr feine, mürbe Konsistenz und ein Hauch Salz, den man neben dem köstlichen Butteraroma herausschmecken kann.

Schottische Shortbread Fingers
Schottische Shortbread Fingers

Zutaten für ca. 40 Stück

200 g Mehl
50 g Speisestärke
175 g Butter
50 g Puderzucker
1/2 TL Salz

Zubereitung

Ofen auf 175°C vorheizen. Die Zutaten so lange mit den Händen verkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben, auf einem Backpapier etwa 1,5 cm hoch ausrollen und in regelmäßigen Abständen mit einer Gabel einstechen. Anschließend die Teigplatte im Ganzen für 30 bis 35 Minuten backen bis die Ränder leicht gebräunt sind. Direkt nach dem Backen mit einem sehr scharfen Messer in Stücke schneiden und gut auskühlen lassen.

Schottische Shortbread Fingers

Kommentare:

  1. Mhhh die ersten Short Breads hab ich original zum ersten Mal in England gegessen & liebe sie seitdem ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin verliebt in das oberste "Gabel-Bild"...

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz