15.10.2013

Risotto mit Radicchio, Rotwein und Schinkenwürfeln

Was die Farbe angeht, besteht bei diesem Gericht sicher noch optimierungsbedarf, aber geschmacklich ist es dafür umso besser. Die leicht herbe Note des Radicchio und die herzhaften Schinkenwürfel machen dieses Risotto für mich außerdem zum perfekten Herbstgericht.

Risotto mit Radicchio, Rotwein und Schinkenwürfeln
Risotto mit Radicchio, Rotwein und Schinkenwürfeln

Zutaten

1 Tasse Risottoreis
1 Zwiebel
1 (kleiner) Radicchio
1 Tasse Rotwein
ca. 600 ml Brühe
50 g Schinken- oder Speckwürfel
Olivenöl, Pfeffer, Parmesan

Zubereitung

Die Schinkenwürfel im Olivenöl knusprig braten. Die Hitze reduzieren und die gewürfelte Zwiebel mit andünsten bis sie glasig wird. Anschließend den Reis hinzugeben, hin und wieder umrühren und nach ein paar Minuten mit dem Rotwein aufgießen. Die Brühe in mehreren Schritten eingießen und jeweils bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Dabei immer wieder umrühren. Kurz bevor der Reis gar ist, den kleingeschnittenen Radicchio hinzugeben und für die restliche Zeit mitköcheln lassen. Mit Pfeffer abschmecken und das Risotto mit frischem Parmesan und ein paar frischen Radicchioblättern servieren.

Risotto mit Radicchio, Rotwein und Schinkenwürfeln

Kommentare:

  1. Leider habe ich einen absoluten Risotto-Hasser daheim. Muss ich ihn mal für einen Abend ausquartieren und für mich alleine kochen. Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz