11.07.2014

Limonade mit Kirsch-Rosmarin-Sirup

Seit der Entdeckung des herrlich erfrischenden Gurkensirups, kann ich von Limonaden mit verschiedensten Geschmacksrichtungen gar nicht genug bekommen. Kirschen und Rosmarin haben sich dabei als sehr gelungene Kombination erwiesen. Die süße der Kirschen bekommt dank des Rosmarins einen leicht herben Ausgleich.

Limonade mit Kirsch-Rosmarin-Sirup
Limonade mit Kirsch-Rosmarin-Sirup

Zutaten für 500 ml Sirup

300 g Kirschen
300 ml Wasser
100 g Zucker
2 Zitronen
1 Hand voll frischer Rosmarin

Zubereitung

Die Kirschen entsteinen (oder, wie in meinem Fall, bereits entsteinte aus dem Tiefkühlfach nehmen) und die Zitronen auspressen. Wasser und Zucker aufkochen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Kirschen, Rosmarinzweige und Zitronensaft hinzugeben. Eine Stunde lang abkühlen und ziehen lassen, dabei hin und wieder umrühren. Anschließend durch ein Sieb in eine ausgekochte Flasche füllen. Die Haltbarkeit beträgt gekühlt etwa zwei Wochen.

Limonade mit Kirsch-Rosmarin-Sirup

Kommentare:

  1. wowowow hast du einen schönen Blog. Würde mich freuen, wenn du bei mir auch mal rumschaust <3

    AntwortenLöschen
  2. Sag mal, was machst Du denn danach mit den Kirschen? Die schmecken vermutlich nur noch nach Zucker und sonst wässrig, oder?
    Viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zugegeben, sonderlich toll schmecken die kirschen nach dem bad im zuckerwasser nicht mehr (und schön sehen sie auch nicht aus, da ich sie dazu noch ziemlich gut ausdrücke...). aber mein freund hat sie später noch zum süßen unter quark gemischt und für gut befunden. :)

      Löschen

Impressum/Datenschutz