26.07.2014

Mascarpone-Torte mit Erdbeeren

Diese Torte ist etwas ganz besonderes für mich. Denn sie ist schon seit vielen Jahren meine Antwort auf die Frage "Welchen Kuchen wünscht du dir zum Geburtstag?". Der lockere Teig, die frische Creme und dazu süße Erdbeeren - perfekt.

Mascarpone-Torte mit Erdbeeren
Mascarpone-Torte mit Erdbeeren

Zutaten für eine kleine Springform

Für den Teig:
40 g Mehl
40 g Speisestärke
70 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanillezucker
1 TL Backpulver

Für die Füllung:
250 g Magerquark
250 g Mascarpone
150 ml Sahne
30 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Pck. Sahnesteif
500 g Erdbeeren

Zubereitung

Ofen auf 170°C vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlagen. Unter ständigem Weiterrühren langsam den Zucker einrieseln lassen und anschließend vorsichtig die Eigelbe unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver in die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben, damit möglichst wenig Luft entweicht. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und für 25 bis 30 Minuten backen - vor dem Rausnehmen Stäbchenprobe machen! (Bei einer normal großen Backform verlängert sich die Backzeit um 5 bis 10 Minuten.) Den Kuchen direkt nach dem Backen mit einem Messer vom Rand der Springform lösen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter geben.

Während der Kuchen abkühlt die Füllung vorbereiten. Dafür zunächst Mascarpone, Magerquark, Zucker und Vanillezucker vermischen. Die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen und unter die Mascarpone-Creme rühren.

Den Kuchen mit einem scharfen Messer quer durchschneiden. Etwa die Hälfte der Füllung auf dem unteren Boden verteilen, mit dem Rest den kompletten Kuchen von außen bestreichen. Zum Schluss die Erdbeeren darauf verteilen.

Mascarpone-Torte mit Erdbeeren

Kommentare:

  1. das sieht so schön aus, und so lecker! Erdbeeren und Mascarpone, eine Traumkombination. Deine Torte sollte die Antwort auf ganz viele Fragen werden! :) Liebe Grüße und eine schöne Woche dir! Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, die torte als universalantwort auf alle fragen fänd ich gut. ;)

      Löschen
  2. Hmm - alles gute zum Geburtstag? :)

    AntwortenLöschen
  3. Eine Frage: welche Größe hat die Springform, mit der du den Kuchen gemacht hast? Sie sieht kleiner aus, als die Standard-Größe.. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist die Menge für eine kleine Springform (meine hat 18 cm Durchmesser), für eine normale Springform die Zutaten einfach verdoppeln und die Backzeit vom Teig etwas verlängern. Bei Abweichungen von den Standardgrößen schreibe ich übrigens immer einen kleinen Vermerk über die Zutatenliste! :)

      Löschen

Impressum/Datenschutz