07.12.2014

2. Advent: Walnuss-Petersilien-Sablés & Buchtipp

Für mich gehören Klassiker wie Vanillekipferl und Pepparkakor ebenso zur Adventszeit wie ganz und gar nicht weihnachtliches Matcha Shortbread oder PB&J Thumbprints. Wer dazu noch Abwechslung von Vanille, Zimt und Zucker braucht, dem lege ich diese herzhaften Sablés ans Herz - die natürlich nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über ein leckerer Snack sind.

2. Advent: Walnuss-Petersilien-Sablés
2. Advent: Walnuss-Petersilien-Sablés

Noch mehr Kekse für das ganze Jahr findet man in Ilse Königs Backbuch "ke:xs", aus dem auch das Rezept für die Walnuss-Petersilien-Sablés stammt. Das Buch trägt den Nebentitel "süß, salzig, köstlich" - was es dann auch schon kurz und knapp zusammenfasst. Die salzigen Rezepte machen etwa ein Drittel des Buches aus und reichen von skandinavischen Roggencrackern bis zu Currymonden aus Kichererbsenmehl. Den Rest der Seiten füllen, neben hilfreichen Tipps, eine Vielzahl von Keksen, Cookies, Biscuits und Biscotti, darunter sowohl traditionelle Rezepte aus verschiendenen Ländern als auch außergewöhnliche neue Kombinationen. Beim Durchblättern fallen aber nicht nur die Rezepte ins Auge, sondern auch die gelungene und klare Gestaltung des Buches. Die wunderbaren Fotos von Inge Prader werden durch Illustrationen von Clara Monti ergänzt und geben zusammen mit den Keksideen ein unglaublich stimmiges Gesamtbild ab. Für mich außerdem ein besonderer Pluspunkt: Die Zutatenlisten und Backanleitungen sind meistens angenehm schlicht und unkompliziert. Zu beinahe jedem Keks wird eine passende Beilage vorgeschlagen, was im salzigen Bereich auch mal Lachskaviar oder ein Gin Fizz sein kann, auf der süßen Seite Lemon Curd oder ein Campari-Orange-Sorbet - lecker!

"ke:xs" wurde mir als Rezensionsexemplar vom Brandstätter Verlag zur Verfügung gestellt.

2. Advent: Walnuss-Petersilien-Sablés

Zutaten für 40 Stück

240 g Mehl
100 g Butter
80 Walnüsse
1 Ei
1 Bio-Zitrone
1 kleine Hand voll frische Petersilie
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer

Zubereitung

Die Schale der Zitrone abreiben, Walnüsse und Petersilie hacken. Mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Das ist wichtig, da der Teig am Anfang noch etwas klebrig sein kann, sich aber nach der Zeit im Kühlschrank lässt sehr gut verarbeiten lässt.

Anschließend den Ofen auf 200°C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche 3 bis 4 mm dick ausrollen und Kreise von etwa 4 cm Durchmesser ausstechen. Die Teigkreise auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und für ca. 10 Minuten backen, sie sollten eher blass bleiben. Die Sablés entweder pur essen oder mit etwas Käse oder Dip servieren.

2. Advent: Walnuss-Petersilien-Sablés

Kommentare:

  1. Uihh, soetwas habe ich bisher weder gesehen, noch gegessen ... klingt sehr interessant! Ich glaube das muss ich unbedingt mal ändern ;)

    Dankeschön!!
    Einen schönen Adventssonntag noch.
    Liebe Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen
  2. uiuiui ist das toll - muss ich unbedingt mal probieren!!! : )

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz