22.04.2015

Türkischer Dip mit Joghurt, Gurken, Minze und Dill [Cacık]

Ein türkisches Essen ohne Cacık? Kaum denkbar! Der Dip aus cremigen Sahnejoghurt, Gurke und frischen Kräutern schmeckt nicht nur lecker, sondern ist dazu auch noch unglaublich vielseitig: Er wird als Vorspeise zusammen mit frischem Fladenbrot serviert, als Beilage zu Pide und natürlich auch als Sauce zu Klassikern wie Döner oder Köfte. Wie man Köfte selbst machen kann, erfahrt ihr übrigens auf dem Blog von Lieferheld, für den ich als Gastbloggerin einen Beitrag mit einem absolut simplen und köstlichen Rezept geschrieben habe.

Türkischer Dip mit Joghurt, Gurken, Minze und Dill [Cacık]
Türkischer Dip mit Joghurt, Gurken, Minze und Dill [Cacık]

Zutaten für eine kleine Schale

200 g Sahnejoghurt
1/2 Salatgurke
1 Knoblauchzehe
1 Hand voll frischer Dill
1 Hand voll frische Minze
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung

Die Gurken grob raspeln, mit etwas Salz bestreuen und kurz stehen lassen. Das Gurkenwasser anschließend abgießen. Die Gurkenraspel mit dem Joghurt, der gepressten Knoblauchzehe, den fein gehackten Kräutern sowie einem Schuss Olivenöl mischen. Zum Schluss mit etwas Pfeffer abschmecken.

Türkischer Dip mit Joghurt, Gurken, Minze und Dill [Cacık]

Vor einem Jahr: Hefezopf mit Tonkabohne und Orange
Vor zwei Jahren: Cranberry-Scones mit weißer Schokolade
Vor drei Jahren: Bärlauch-Risotto

Kommentare:

  1. liebe Jessica, pünktlich zur Mittagspause lässt du mit diesem Rezept meinen Bauch knurren! ;) Ich glaube, den Dip und dein Fladenbrot muss ich jetzt endlich mal nachmachen! Vielen Dank für die Anregung und sonnige Grüße zu dir! Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, in der Mittagspause sollte man besser keine Food Blogs lesen! Ich kenne das Problem... ;)

      Löschen

Impressum/Datenschutz