01.09.2015

Chicago-style Pizza mit vegetarischer Füllung

Obwohl sie Pizza heißt, ist die Chicago-style oder Deep Dish Pizza kaum mit der italienischen Version vergleichbar: Sie hat nicht nur einen hohen Rand, der vielmehr gefüllt als belegt wird, sondern Käse und Sauce tauschen auch noch ihre Plätze. Ein Vorteil der ungewöhnlichen Reihenfolge ist, dass der Boden durch den geschmolzenen Käse geschützt und dadurch unheimlich knusprig wird. Der Teig selbst ist mit Polenta und Butter übrigens auch nicht gerade klassisch, passt dafür aber umso besser zur reichhaltigen Füllung - die natürlich je nach Appetit variiert werden kann.

„Chicago-style
„Chicago-style

Zutaten für eine Springform

Für den Teig:
150 g Mehl
50 g Polenta
100 ml Wasser
10 g frische Hefe
1 TL Zucker
1/4 TL Salz
2 EL Butter
Olivenöl

Für die Sauce:
1 Dose Tomaten (400 g)
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Zucker, Olivenöl

Zum Belegen:
1 Kugel Mozzarella
1 Hand voll Champignons
1 Hand voll Mais
1/2 Paprika
1/2 rote Zwiebel
1 Hand voll frisches Basilikum
Parmesan

Zubereitung

Den Teig am besten eine Stunde vor dem Backen vorbereiten, damit er noch Zeit zum gehen hat. Dafür die Hefe und den Zucker im Wasser auflösen. Mehl, Polenta und Salz in eine Schüssel geben und die Flüssigkeit dazugießen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten, mit einem feuchten Geschirrtuch oder Frischhaltefolie abdecken und bei Zimmertemperatur etwa eine Stunde gehen lassen.

Kurz bevor der Teig fertig ist, kann man anfangen die Sauce zu kochen. Dafür einfach die Tomaten mit der fein gehackten Knoblauchzehe in einen Topf geben. Einen Schuss Olivenöl dazugeben und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Bei schwacher bis mittlerer Hitze ohne Deckel köcheln lassen. Dieser Schritt ist wichtig, damit noch etwas Flüssigkeit verdampft und die Pizza später nicht durchweicht.

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Den Mozzarella in Scheiben und das restliche Gemüse in kleine Stücke schneiden. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit der zimmerwarmen Butter bestreichen. Den Teig zwei Mal falten und erneut zu einem Kreis ausrollen. Die Backform mit Olivenöl einfetten und den Teig hineinlegen. Den Mozzarella als erstes auf den Teig legen, anschließend Gemüse sowie Basilikum und zum Schluss die Sauce darauf verteilen. Auf die Sauce kann man noch etwas Parmesan reiben.

Die Pizza für ca. 35 Minuten backen bis der Rand knusprig und goldbraun ist.

„Chicago-style

Vor einem Jahr: Minestrone mit viel Gemüse
Vor zwei Jahren: Hefekuchen mit Brombeeren und Zimt
Vor drei Jahren: Brioche au sucre

Kommentare:

  1. Gestern gemacht und es ist wirklich sehr lecker geworden. Allerdings war mir der Teig etwas zu "kuchig" vom Geschmack, aber ich denke mein sonst verwendeter Pizzateig geht bestimmt auch dafür. Wird auf alle Fälle wiederholt! Freue mich schon auf das letzte Stück heute zum Mittag! Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben die Pizza heute zum Abendessen gebacken. Richtig lecker und großartiger Blog, danke!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jessica,
    mit diesem Kommentar möchte ich mich für die Veröffentlichung dieses Rezeptes in Deinem Blog bedanken, da es mir eine hervorragende Orientierung bei der Zubereitung meiner ersten Deep Dish Pizza gab. Gerade den von Dir empfohlenen Teig fand ich super. Meines Erachtens trägt die Verwendung eines solchen Teiges anstelle eines 'normalen' Pizzateiges wesentlich dazu bei, aus dieser Pizzavariante etwas wirklich besonderes zu machen. Allerdings dünkte mir Deine Teigmenge ein wenig wenig, weshalb ich etwas mehr machte, was sich m.E. bewährte.
    Ich bin immer noch ganz begeistert von der Deep Dish Pizza.
    Gruß
    Gourmandise

    PS:
    Falls Du sehen möchtest, wie die Deep Dish Pizza bei mir aussah, bzw. wissen möchtest, wie ich sie zubereitete, hier der Link zu meinem Beitrag dazu:
    https://gourmandise.wordpress.com/2018/06/22/chicago-style-deep-dish-pizza/

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz