02.01.2016

Scharfer Gurkensalat mit Szechuanpfeffer und Chili

Diesem Rezept ist eine Abwandlung des japanischen Gurkensalats Sunomono, dessen Zutatenliste ich um Szechuanpfeffer und Chili ergänzt habe. Die Zubereitung ist nicht nur denkbar einfach, er passt auch zu fast allem - egal ob es sich um eine Schale Teriyaki Gyūdon, eine dick belegte Pizza oder ein knuspriges Schnitzel handelt.

Scharfer Gurkensalat mit Szechuanpfeffer und Chili
Scharfer Gurkensalat mit Szechuanpfeffer und Chili

Zutaten

1 Salatgurke
1 Chili
1 TL Szechuan Pfeffer
2 EL Reisessig
2 EL Sojasauce
1 EL Sesamöl
1 TL Zucker
Sesam

Zubereitung

Die Gurke der Länge nach vierteln, entkernen und anschließend in dünne Stifte schneiden. Die Chili und den Szechuan Pfeffer grob im Mörser zerkleinern und mit Reisessig, Sesamöl, Sojasauce und Zucker zum Dressing mischen. Über die Gurken geben und alles miteinander vermischen. Für mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen und zwischendurch umrühren, damit das Dressing sich gut verteilt. Sesam ohne Fett in einer beschichteten Pfanne anrösten bis er anfängt zu duften. Vor dem Servieren auf den Gurkensalat streuen.

Scharfer Gurkensalat mit Szechuanpfeffer und Chili

Vor einem Jahr: Lütticher Waffeln
Vor zwei Jahren: Orientalischer Spinat mit Naan
Vor drei Jahren: Fleischbrühe mit Kichererbsen und Gemüse
Vor vier Jahren: Überbackener Spaghettikürbis

Kommentare:

  1. werde ich bestimmt mal nachkochen mir schmeckt der bei unserem asiatischen Restaurant auch immer sehr gut,
    nun hab ich auch sicher ein tolles Rezept von dir über deinen tollen Blog gefunden - DANKE

    lg netzchen

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz