06.03.2018

Türkisches Rührei mit Zwiebeln, Paprika und Tomaten [Menemen]

Menemen ist für mich das Highlight beim türkischen Frühstück. Die Grundlage dafür bilden in Butter und Olivenöl geschmorte Zwiebeln, Paprika und Tomaten. Dann folgen die Eier, die nur so lange gebraten werden, bis sie gerade stocken; dadurch bleiben sie wunderbar cremig. Noch besser wird es mit den vielen kleinen Extras: Feta, Petersilie, Gurke, Oliven, türkischem Joghurt und einer Ecke frischem Fladenbrot.

Türkisches Rührei mit Zwiebeln, Paprika und Tomaten [Menemen]
Türkisches Rührei mit Zwiebeln, Paprika und Tomaten [Menemen]

Zutaten für 2 Portionen

4 Eier
1 Zwiebel
1 Paprika
1 Tomate
1 EL Butter
Olivenöl
Oregano
Salz, Pfeffer

Außerdem:
Feta
Glatte Petersilie
Salatgurke
Schwarze Oliven
Türkischer Joghurt

Zubereitung

Die Zwiebel würfeln und die Paprika in dünne Streifen schneiden. Beides zusammen mit der Butter und einem Schuss Olivenöl in eine Pfanne geben. Bei schwacher Hitze andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind und die Paprika weich wird. Die Tomate achteln und dazugeben. Kurz mitbraten, bis die Stücke fast auseinanderfallen. Dann die Eier in eine Schale aufschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen und verrühren. In die Pfanne gießen und leicht stocken lassen. Dann mit einem Pfannenwender vom Rand in die Mitte schieben und wieder etwas stocken lassen. So weitermachen, bis kein rohes Eiweiß mehr sichtbar, das Ei aber noch schön cremig ist. Etwas Oregano daraufstreuhen.

Zum Servieren noch etwas Feta auf das Ei krümeln, frische Petersilie dazugeben und Gurke, schwarze Oliven sowie türkischen Joghurt dazu reichen.

Türkisches Rührei mit Zwiebeln, Paprika und Tomaten [Menemen]

Vor einem Jahr: Rote Bete-Salat mit Fenchelsamen und Honig
Vor zwei Jahren: Baguette mit Haselnüssen, Feigen und Kardamom
Vor drei Jahren: Südthailändisches Gurken-Relish mit Chili
Vor vier Jahren: Hefezopf mit Quark-Zitronen-Füllung
Vor fünf Jahren: Buttermilch-Waffeln mit Honig und Sesam
Vor sechs Jahren: Schnelles Brot mit Joghurt und Möhren
Türkisches Rührei mit Zwiebeln, Paprika und Tomaten [Menemen]

Kommentare:

  1. Gerade nachgekocht, köstlich! Ich habe noch etwas Knoblauch an den Joghurt gegeben, vielen Dank für das Rezept und die schönen Fotos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gerne! Und etwas Knoblauch schadet nie. ;)

      Löschen

Impressum/Datenschutz