03.06.2019

Holunderblütensirup mit Zitrone

Sobald die ersten Holunderbüsche blühen, sollte man sich beeilen: Je nach Region blühen sie von Mai bis Juli nur ein paar Wochen lang. Für den Rest des Jahres kann man mit diesem Holunderblütensirup vorsorgen, der herrlich als Limonade, in Drinks und in Cocktails schmeckt.




Zutaten

15-20 Holunderblüten-Dolden
1 Bio-Zitrone
1 l Wasser
500 g Zucker

Zubereitung

Die Holunderblüten sollten möglichst nicht gewaschen werden, damit der Blütenstaub nicht weggespült wird. Man sollte sie aber gründlich auf Insekten untersuchen. Die Zitrone in Scheiben schneiden. Das Wasser mit dem Zucker aufkochen und rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Anschließend vom Herd nehmen und die Holunderblüten sowie die Zitronenscheiben dazugeben. Mehrere Stunden oder über Nacht ziehen lassen. Durch ein feines Sieb oder ein sauberes Geschirrtuch gießen und den Sirup in eine ausgekochte Flasche füllen.



Vor einem Jahr: Griechische gebackene Bohnen in Tomatensauce
Vor zwei Jahren: Salat mit Fenchel, Gurke, Dill und würzigem Zitronendressing
Vor drei Jahren: Mehrkornbrötchen mit Sonnenblumenkernen, Leinsamen und Sesam
Vor vier Jahren: Limonade mit Himbeer-Minz-Sirup
Vor fünf Jahren: Limonade mit Gurken-Zitronen-Sirup
Vor sechs Jahren: Tomaten-Avocado-Suppe mit Feta
Vor sieben Jahren: Baguette mit Hefe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impressum/Datenschutz