05.11.2020

Saftiger Schokoladenkuchen mit Schokoladenglasur

Ein schlichter Schokoladenkuchen, der hat auf diesem Blog noch gefehlt. Herrlich dunkel, sehr schokoladig und richtig saftig muss er sein. So wie dieses Exemplar, das unter der dicken Schokoglasur auch nach mehreren Tagen noch lecker schmeckt.

 
Zutaten für eine kleine Kastenform

180 g Mehl
150 g Zucker
150 g Rapsöl
100 g Buttermilch
3 Eier
30 g Backkakao
2 TL Backpulver
2 TL Vanillezucker
1/2 TL Zimt
1/4 TL Salz
100 g Zartbitterschokolade

Außerdem:
100 g Zartbitterschokolade
100 g (Vollmilch-)Schokodrops
1 EL Rapsöl

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Für den Teig 100 Gramm Zartbitterschokolade in kleine Stücke hacken. Zucker, Rapsöl, Buttermilch und Eier in eine Schüssel geben und mit dem Mixer verrühren. Anschließend Mehl, Backkakao, Vanillezucker, Zimt, Salz sowie die gehackte Zartbitterschokolade dazugeben und kurz mit dem Mixer unterrühren. Die trockenen Zutaten sollten nur so kurz wie möglich gemixt werden, so wird die Konsistenz des Kuchens noch feiner. Die Form einfetten und den Teig hineingeben. Für etwa 50 Minuten backen und gegen Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen. Den Kuchen anschließend komplett auskühlen lassen.

Für die Schokoladenglasur die Zartbitterschokolade in Stücke brechen und mit dem Rapsöl in einen kleinen Topf geben. Bei niedriger Temperatur schmelzen. Den Kuchen in mehreren Schichten damit einstreichen. Das geht am besten mit einem Backpinsel aus Silikon. Die Schokodrops sofort auf dem noch warmen Guss verteilen.
 

Vor acht Jahren: Cinnamon Loaf 
Vor neun Jahren: Kürbislasagne mit Harissa 

1 Kommentar:

  1. Sehr lecker! Du solltest Zeitschriften drucken lassen und an den Mann (Frau) bringen, wirklich tolle Rezepte!

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz