29.06.2012

Rote-Bete-Risotto mit Ziegenkäse

Schon nach dem ersten Bissen wusste ich, dass ich dieses Risotto noch viele Male kochen würde - und so war es dann auch. Die Kombination der süßen Roten Bete mit dem frischen Geschmack des Ziegenkäses ist einfach so lecker, dass dieses Gericht mittlerweile zu meinem Standardrepertoire gehört.

„Rote-Bete-Risotto
„Rote-Bete-Risotto

Zutaten für drei bis vier Portionen

1 Tasse Risottoreis (die Tasse fasste in dem Fall etwa 250 ml)
3 Rote-Bete-Knollen
1 Zwiebel
1 Tasse Weißwein
ca. 600 ml Brühe
100 g Ziegenfrischkäse
Olivenöl, Pfeffer
Nach Geschmack: Gewürzblüten, frischer Thymian oder Kräuter der Provence

Zubereitung

Die Zwiebel würfeln und im Olivenöl glasig dünsten. Rote Bete grob raspeln und zusammen mit dem Reis und den Zwiebeln kurz weiter andünsten. Mit Weißwein aufgießen und Pfeffer hinzugeben. Bei mittlerer Hitze nach und nach die Brühe dazugießen, bis der Reis gar ist. Ziegenfrischkäse (Weich- oder Hartkäse aus Ziegenmilch geht aber auch) darauf verteilen und mit den Kräutern bestreuen.

„Rote-Bete-Risotto

Kommentare:

  1. das sieht wunderschön aus!
    leider bin ich kein besonders großer freund von risotti (die konsitenz ist nicht meins), aber die kombi rote bete / ziegenkäse funktioniert in der regel einfach wunderbar,

    AntwortenLöschen
  2. Die Farbe ist ganz wunderbar und mit Ziege werde ich es mal versuchen. Bisher gab es das Risotto bei mir mit ofengerösteter Rote Beete und Parmesan. Auch sehr gut.

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz