13.12.2016

Cremige Kürbis-Polenta mit Parmesan

Kürbis und Polenta ergänzen sich in diesem Rezept perfekt: Die Polenta wird durch den Kürbis noch cremiger und erhält durch ihn ein feines, sehr leckeres Aroma. Man kann die Kürbispolenta als Hauptgericht essen oder eine der unendlichen Kombinationsmöglichkeiten wählen. Auf dem letzten Bild habe ich sie schlicht mit Grühnkohl, Pinienkernen und knusprigen Bröseln kombiniert.

Cremige Kürbis-Polenta mit Parmesan
Cremige Kürbis-Polenta mit Parmesan

Zutaten für 2 große Portionen

400 g Kürbisfleisch (z. B. Hokkaido)
400 ml Wasser
200 ml Milch
150 g Polenta
50 g Parmesan
2 EL Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Kürbis aufschneiden, Kerne sowie Fasern mit einem Löffel entfernen und - falls nötig - schälen. In Würfel schneiden und mit wenig Wasser in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze für etwa 10 Minuten andünsten, bis die Kürbisstücke weich sind. Anschließend pürieren.

Wasser und Milch zum Kürbispüree geben und erhitzen, bis die Flüssigkeit beinahe kocht. Die Polenta unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Die Herdplatte auf die schwächste Stufe stellen. Die Polenta etwas salzen und pfeffern und für etwa 20 Minuten quellen lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit sie nicht am Topfboden festbrennt.

Den Parmesan reiben und mit der Butter unter die Polenta rühren. Für weitere fünf Minuten ziehen lassen und dann servieren.

Cremige Kürbis-Polenta mit Parmesan

Vor einem Jahr: Ricciarelli
Vor zwei Jahren: PB&J Thumbprints
Vor drei Jahren: Karamellisierte Portwein-Schalotten
Vor vier Jahren: Schottische Shortbread Fingers
Vor fünf Jahren: Parmigiana di melanzane
Cremige Kürbis-Polenta mit Parmesan und Grünkohl mit Knusper-Topping

Kommentare:

  1. Klasse, das sieht super lecker aus ������ Liebe Grüße, Julia von https://birdsandfeather.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine tolle Idee, ich liebe Polenta. Vielen Dank für die Inspiration, wird am Wochenende nach gekocht ;-) Liebe Grüße, Julia von Delicious Stories

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz