21.07.2017

Salat mit Borlotti Bohnen, Gurke, Paprika und Petersilie

Ein unkomplizierter Salat, der nicht nur eine perfekte Beilage ist, sondern dank der Bohnen auch als sättigendes Hauptgericht funktioniert. Es müssen natürlich nicht immer Borlotti Bohnen sein, hier kann man ganz nach Geschmack variieren und natürlich auch getrocknete Bohnen verwenden.

Salat mit Borlotti Bohnen, Gurke, Paprika und Petersilie
Salat mit Borlotti Bohnen, Gurke, Paprika und Petersilie

Zutaten

200 g Borlotti-Bohnen (ohne Schale gewogen)
1/2 Salatgurke
1 Paprika
1 kleine rote Zwiebel
1 kleiner Bund glatte Petersilie
1/2 Zitrone
1 EL Honig
Olivenöl, Pfeffer, Salz

Zubereitung

Die Bohnen in gesalzenem Wasser für 10 bis 15 Minuten kochen; sie sollten weich sein, aber noch nicht zerfallen. Unter kaltem Wasser abspülen, bis sie nur noch lauwarm sind. Die Gurke der Länge nach halbieren und wer möchte, kann auch noch die Kerne entfernen. Die Paprika in dünne Streifen und die Zwiebel in feine Ringe schneiden. Alles zusammen mit den abgezupften Petersilienblättern in eine Schüssel geben. Die Zitrone auspressen und den Saft mit der gleichen Menge Olivenöl in ein kleines Einmachglas geben. Den Honig dazugeben, pfeffern und salzen. Das Einmachglas verschließen und Schütteln, bis die Zutaten für das Dressing sich vermischt haben. Über dem Salat verteilen.

Salat mit Borlotti Bohnen, Gurke, Paprika und Petersilie

Vor einem Jahr: Hähnchen-Lauch-Pastete
Vor zwei Jahren: Selbstgemachter Frischkäse
Vor drei Jahren: Wildkräuter-Salat mit Walnuss-Dressing
Vor vier Jahren: Empanadas de pollo
Vor fünf Jahren: Kichererbsen-Tomaten-Suppe mit Salbei
Salat mit Borlotti Bohnen, Gurke, Paprika und Petersilie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impressum/Datenschutz